Örtliche Handwerks-, Industrie- und Handelsgeschichte

Wappen Zella-MehlisSchon Hammer und Bergeisen sowie eine Armbrust als Insignien des Stadtwappens lassen erkennen, welche Bedeutung der Bergbau und die Verarbeitung der Erze hier einstmals hatten. 

Ausgehend von den vorhandenen Eisenerzvorkommen entwickelte sich in unserer Region eine noch recht bescheidene Eisenverarbeitung. Waren es anfangs vor allem einfache Werkzeuge, entstand im Laufe der Jahrhunderte eine bedeutende Waffen- und Kleineisenfertigung. Diese erreichte ihren Höhepunkt etwa Ende des 19. Jahrhunderts. Von da an verlagerte sich der wirtschaftliche Schwerpunkt auf andere Zweige der Metallverarbeitung.

Daneben existierten natürlich auch all die Handwerksberufe, die für ein funktionierendes Gemeinwesen unverzichtbar waren.

Für Zella St. Blasii und Mehlis konnten branchenübergreifend bisher nahezu 1.300 historische Unternehmen des Handwerks, der Industrie und des Handels ermittelt werden. In dieser Summe sind die handwerklich und industriell tätigen Unternehmen der Waffenfertigung nicht mit enthalten.

Weitere Forschungsthemen

Über die separat aufgeführten Themen hinaus habe ich auch auf folgenden regionalen handwerks-, industrie- und handelsgeschichtlichen Gebieten gearbeitet:

Banken und GeldinstituteChronologie der Entwicklung der örtlichen Handwerke, der Industrie und des Handels - Einzelhandel - Fabrik- und Markenzeichen - Glashütten - Grossisten und Großhandel - Handwerks-Innungen - Heinrich Ehrhardt/Leben und Schaffen - Patente und Gebrauchsmuster - Privilegierte Handwerker- Weinhandel

 

 

 

 

Letzte Bearbeitung: 17.02.2017, 09:54