zella-mehlis-geschichte.de

Lutz von Nordheim

 

Steckbrief

  • Berufsausbildung zum Werkzeugmacher/sp. Werkzeugmacher-Handwerksmeister
  • Dipl.-Ing. Maschinenbau (FH)
  • Seit den 1970er Jahren Beschäftigung mit der Geschichte meiner Geburtsstadt
  • Seit 1981 Mitglied und ab 1986 Leiter der Arbeitsgemeinschaft Heimatgeschichte Zella-Mehlis
  • Mitglied des Arbeitskreises Hennebergische Geschichte in der Gesellschaft für Heimatgeschichte, BV Suhl, im Kulturbund der DDR
  • Seminar "Metallhandwerk in der Denkmalpflege", Fortbildungszentrum für Handwerk und Denkmalpflege, Propstei Johannesberg, Fulda (1990)
  • Ausbildung zum Stadtführer und Wanderleiter (1991)
  • Von 1991 bis 2016 Tätigkeit am Heimatmuseum/Stadtmuseum Zella-Mehlis
    • Von 1993 bis 2011 hier 18 Jahre lang als Museumsleiter tätig
    • 1997 Ablegung der Sachkundeprüfung für Waffensammler vor dem Prüfungsausschuss des Freistaates Thüringen am Landesverwaltungsamt in Weimar
    • Aufbau des 2002 eröffneten „Stadtmuseums in der Beschußanstalt"
    • 2008 Auszeichnung dieses Museums mit dem erstmals vergebenen "Thüringer Museumssiegel" (Aufgrund vorgegebener Einschränkungen der musealen Arbeit durch die Stadtverwaltung wurde dieses Museumssiegel im September 2015 folgerichtig aberkannt bzw. nicht verlängert)
    • 2011 meine Ablösung als Museumsleiter durch den damaligen Bürgermeister Panse
    • 2012 Persönl. Auszeichnung durch den Museumsverband Thüringen e.V. (MVT) mit der "Bernhard-von-Lindenau-Medaille"
  • Mitglied des Hennebergisch-Fränkischen Geschichtsvereines (HFG) e.V. (seit 1990)
  • Gründungsmitglied des Geschichts- u. Museumsvereines Zella-Mehlis (GuMV) e.V. (1992)
  • Mitglied des Vereines Korkenzieherfreunde als wissenschaftlicher Berater (seit 1998/2011)
  • Gründung des Arbeitskreises Familienforschung Zella-Mehlis (2007)
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Genealogie Thüringen (AGT) (Nr. 391, seit 2018)
  
Login
Letzte Änderung:
12.12.2018, 17:56